Besuch der Grundschule Fall

with Keine Kommentare

Kölner Stadtanzeiger vom 20./21.11.2004

Kinder lernten Buddhismus kennen

Mechernich-Wachendorf – Bei ihrer interreligiösen Projektwoche waren die Viertklässler der Gemeinschaftsgrundschule Kall auch bei der buddhistischen Ordensgemeinschaft „Kakunen“ („Offene Weite“) auf Schloss Wachendorf zu Gast. Vier Tage lang besuchten Schützlinge von Schulleiterin Anne Dobering das „Mokusho Zendo“ („Raum der schweigenden Erleuchtung“). Es sei relativ unkompliziert gewesen, so der Mönch Dietmar Seichter, den Kindern die relativ komplexe Philosophie des Buddhismus nahe zu bringen.

Anders als die christlichen Konfessionen und der Islam, die die Grundschüler ebenfalls während ihrer Projektwoche kennen lernten, sei der Buddhismus ja eine Religion, die ohne Gottesbegriff auskomme. Dennoch hätten die Kinder auf Anhieb verstanden, so Dietmar Seichter, wie wichtig Meditation und Achtsamkeit seien.

Die Kinder hätten selbst Zen (Versenkung in Stille) und Kinhin (konzentriertes Laufen) geübt, an einer Tee- und Reiszeremonie teilgenommen, die Bewusstheit lehrt, und den achtfachen Pfad vom rechten Denken, Reden und Tun kennen gelernt. (ml)

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.